Supervision

 

Focusing orientierte Supervision richtet sich an Tätige im psychosozialen, pädagogisch-pflegerischen und therapeutischen Bereich. Arbeitsbedingte Themen können live oder über Skype/Zoom geklärt werden. Focusing Kenntniss sind für die Supervision nicht erforderlich

 

Was leistet Focusing bei Supervision?

 

Wenn Sie Fragen zur Einzelfall- oder Teamarbeit haben, möchten Sie meistens wissen,"Was soll ich hier tun?"

Meistens haben Sie bereits Ideen oder Hypothesen darüber was angebracht wäre. Es gibt aber eine Unsicherheit. Sie wissen nicht genau, ob Ihr Plan so aufgeht, wie Sie es sich vorstellen. Deshalb haben Sie meistens noch einen Plan B. Manchmal sind Sie einfach ratlos

 

Dies ist eine klassische Entscheidungssituation. Bei Entscheidungsdilemmas ist das Denken verengt. Focusing schafft einen inneren Abstand zur Frage und verhilft zu einem frischen Blick auf die jeweilige Situation als Ganzes. Im körperlichen Respondieren (Mitschwingen/Spiegeln), bezogen auf die Menschen mit denen Sie arbeiten, entwickeln sich neue Einsichten die durch Körpergewissheit gestützt sind

 

Sie können dies mit sich selber tun oder zusammen mit Kollegen. Die Gefühlsresonanzen der einzelnen Team Mitglieder auf das Supervisionsthema sind das Echo auf die Komplexität der Situation. Im Prozess der Konsensbildung wird das Gesamt aller Resonanzen immer wieder neu überprüft. Die  von allen bejahte Entscheidungsrichtung visuell auszudrücken (kereativ-künstlerisches Ausdrucksfocusing) motiviert zur Umsetzung konkreter Handlungsschritte (Action Steps)


Vereinbahren Sie einen Live oder Skype/Zoom Termin mit mir!